Typische Sorgen beim Kauf einer Immobilie

Der Privatkonsum steigt immer wieder an und die blühende Wirtschaftslage sowie die ansteigende Beschäftigung geben der Regierung den Anreiz darüber nachzudenken, ob sie einer Steuersenkung zustimmen. Derzeit sind die Immobilienpreise in vielen Orten noch immer ziemlich anziehend. Die Konditionen für das Baugeld drehen sich auf das kleinste Niveau, während das Ersparte nur gering verzinst wird. Wenn Sie sich die Rahmenbedingungen genauer ansehen, stehen eigentlich alle Sterne für den Immobilienkauf am Himmel. Dennoch zweifeln viele Menschen an Ihrem ersten Schritt in Ihr eigenes zu Hause. Nachfolgend sind einige typische Sorgen aufgelistet, welche beim Kauf einer Immobilie auftreten können und welche Lösungen wirklich helfen:

1. Reicht Ihr Budget, um eine Immobilie kaufen zu können?
Hier ist ein umfassender Kassensturz notwendig. Den Kassensturz sollten Sie ganz in Ruhe vornehmen und vor allem vor der Immobiliensuche, um ein wirkliches Budget ermitteln zu können.

2. Wenig Eigenkapital, trotzdem ein Immobilienkauf?
Hinsichtlich des vorhandenen Eigenkapitals gibt es keinen eigentlichen Grundsatz. Allerdings wäre es schon hilfreich, wenn mindestens zehn Prozent des tatsächlichen Kaufpreises vorhanden sind. Dadurch kommen Sie Ihren Traum immer näher.

3. Wenn die Zinsen steigen, ist es möglich, die Raten noch zu zahlen?
In der heutigen Zeit ist das Baufinanzierungsangebot bezüglich der Laufzeitauswahl bis zu 30 Jahre fixierbar. Dadurch können Sie Ihre monatliche Belastung über Jahre hinweg genauestens kalkulieren. Wenn das Problem mit den höheren Zinsen auftritt, können Sie die Anschlussfinanzierung entweder reduzieren bzw. ganz ausfallen lassen.

4. Die Immobilie macht einem geldmäßig unflexibel
Wenn die Finanzierung der Immobilie auf mehrere Jahre festgelegt ist, gilt der Stillstand nicht (oder nicht mehr) für die Tilgungsmöglichkeiten des Kredits. Neben unverbindlichen Sonderrückzahlungsoptionen ist es heutzutage möglich, einen häufigen Tilgungswechsel während der gesamten Laufzeit zu vereinbaren. Sie, als Kreditnehmer, bekommen zum Beispiel bei besten Zeiten und bei höheren Einkünften die Unabhängigkeit, die Rückzahlungsraten aufzustocken und im Anschluss wieder herabzusetzen, so wie der Geldbeutel halt erlaubt.

Es ist nicht nur ein günstigster Zins wichtig, sondern haupsächlich ein passendes Gesamtkonzept, welches auf die persönlichen Gegebenheiten abgestimmt ist. Nutzen Sie meine kostenfreien Rechnenmodule unter Selbst rechnen und sparen….

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*