Nicht im Voraus bezahlen – Ratschläge für die Wahl eines Stromanbieters

Die Verbraucherzentrale warnt vor Verträgen, bei denen Sie als Kunde in Vorkasse gehen oder Kautionen zahlen müssen. Wenn Sie einen Stromanbieter Wechsel planen und wirklich sparen wollen, sollten Sie das Risiko von Vorauszahlungen umgehen und nicht aufgrund einer gebotenen Ersparnis, unvorsichtig handeln.

Auf das Kleingedruckte achten
Kommt es beim Stromanbieter nämlich zum Konkurs, sind Ihre bereits gezahlten Beiträge verloren. Die Verbraucherzentrale in Rheinland-Pfalz warnt aber auch vor Verträgen, in denen Sie lange Kündigungsfristen einhalten und sich für einen unüberschaubaren Zeitraum an einen Stromanbieter binden.

Teuerung der Strompreise
Zum Jahresende können Kunden mit höheren Strompreisen rechnen. Das Vergleichsportal Check24 hat errechnet, dass bei einem Verbrauch von 4.000 Kilowattstunden, mit einer Teuerung von 46 Euro pro Jahr zu rechnen ist. Bereits 61 Anbieter haben eine Preiserhöhung bekanntgegeben. Vergleichen und Wechseln lohnt sich, wenn Sie als Kunde einen seriösen Stromanbieter mit monatlicher Zahlung und kurzen Kündigungsfristen, sowie Preisbindung fokussieren.

So finden Sie einen wirklich günstigen Stromanbieter


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*