Die Suche nach dem Immobilienpreis

Wenn Sie Ihre Immobilie oder Eigentumswohnung verkaufen möchten kann ein Gutachten hilfreich sein. Gerade an der Frage nach dem Wert scheiden die Geister und es ist keine Seltenheit, dass durch den Verzicht auf ein professionelles Gutachten ein zu geringer, oder ein zu hoher Preis angesetzt wird. Aufgrund der anfallenden Kosten wird häufig auf ein Gutachten verzichtet und sich selbst auf einen Preis forciert, der sich aber nicht unbedingt mit dem realen Wert der Immobilie oder Wohnung decken muss. Hier stellt sich die Frage, ob eine günstigere Alternative die Lösung für ein Gutachten ist. Fakt ist, dass die Suche nach dem realen Preis vor Problemen bewahrt. Wird eine Immobilie verkauft, bewertet der Verkäufer positiv, der Käufer hingegen sucht nach Mängeln um einen günstigeren Preis zu erhalten.

Fehlerhaften Bewertungen kann man vorbeugen
Der vom Verkäufer festgelegte Preis liegt meist einer enormen Fehleinschätzung zugrunde. Unrealistische und viel zu hohe Preisvorstellungen dominieren und es werden Details als Wertsteigerung benannt, die für den Verkäufer zwar von Mehrwert sind, dem Käufer aber eher zur Last fallen. Die Sauna im Keller oder der Wintergarten müssen nicht unbedingt eine Wertsteigerung sein, möchte der Käufer sie nicht nutzen oder sogar nach dem Kauf entfernen und die Räumlichkeiten anderweitig nutzen. Das Objekt, sowie die Umgebung sind ein wichtiger Faktor für eine korrekte Bewertung. Je besser sich die Infrastruktur in der näheren Umgebung aufzeigt, umso mehr kann eine Immobilie oder Wohnung im Wert steigen. Käufer bevorzugen Häuser, die in einer guten Infrastruktur gelegen sind und zeigen sich bereit mehr zu zahlen, sind Kindergärten in der Nähe, Parkplätze vorhanden, Einkaufsmöglichkeiten oder Bushaltestellen zu Fuß erreichbar.

Fachkundige Gutachten sind nicht emotional
Die attraktiven Details und für den Eigentümer wichtigen Neuerungen am Haus bleiben in vielen Fällen bei einem professionellen Gutachten außen vor. Wichtiger sind dichte Fenster, eine gute Bausubstanz und das Dach. Auch die Heizung spielt eine Rolle und steigert den Marktwert, muss der neue Eigentümer nach dem Kauf nicht den Heizkessel austauschen oder eine komplett neue Heizungsanlage bauen. Eine moderne Dämmung, sowie ein den aktuellen Standards entsprechendes Badezimmer fließen ebenfalls als positive Kriterien in ein Gutachten ein und steigern den Wert. Unwichtig sind Verschönerungsarbeiten und eine moderne Tapete, sowie Einbauten die vom Eigentümer selbst vorgenommen wurden. Eine Suche und ein Vergleich können helfen, den teuren Makler oder Architekten als Gutachter zu sparen und sich auf günstige, ebenso hochwertige Gutachten von fachkundigen Stellen zu berufen.


Werbung

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ja, ich kenne das. Gutachten lesen muss man erst einmal lernen. Wahrscheinlich genauso wie das schreiben jener. Sehr unemotional, sachlich und logisch. Aber dafür sind sie ja da. Um etwas sachlich und auf Tatsachen beruhend darzustellen. Man möchte ja ein unbefangenes Gutachten eben genauso haben.

  2. Auch wenn ich es unterstützenswert finde, sich mal selbst mit der Materie zu befassen, als für jede Kleinigkeit einen Fachmann zu holen, zahlt es sich bei derart großen Summen doch eher aus, einen Profi zu holen.
    Man kann viel falsch machen!

  3. Das ist genau die richtige Einstellung. Oftmals spart man dort an der falschen Stelle und bereut es dann nach vertaner Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*