Wieviel ist eine Immobilie wert?

Passend zu meinem Artikel vom 01.10.2013 „Die Suche nach dem Immobilienpreis“ ist bei der Stiftung Warentest ein Sonderheft „Spezial Immobilien“ heraus gekommen.

Welchen Preis ist eine Immobilie wert?
Für Häuser und Wohnungen legt niemand Kurse fest. Viele Eigentümer wissen nicht einmal, was der Nachbar für sein Haus gezahlt hat. In dem neuen Sonderheft „Spezial Immobilien“ der Stiftung Warentest wird ein detaillierter Überblick über Kaufpreise und Mieten von Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern in 100 Städten und Kreisen gegeben. 13 Groß- und Universitätsstädte werden ausführlich porträtiert.

Gutschein für eine Online-Bewertung
Das Sonderheft „Spezial Immobilien“ informiert über Preise und Mieten in 100 Städten und Kreisen. Denn oft zahlen Anleger viel zu viel für eine Eigentumswohnung. Als Käufer dieses Heftes profitieren Sie doppelt: Sie erhalten einen kompetenten Überblick über den deutschen Immobilienmarkt. Und Sie können exklusiv eine Online-Bewertung des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken nutzen, um den Wert einer Immobilie Ihrer Wahl schätzen zu lassen. Hierzu nutzen Sie den Gutschein-Code im Heft. Der Gutschein steht Ihnen selbstverständlich auch in der PDF-Variante des Heftes zur Verfügung.

Über den folgenden Link gelangen Sie zum Angebot der Stiftung Warentest.
http://www.test.de/shop/eigenheim-miete/finanztest-spezial-immobilien-fs0062/?mc=newsletter.sp-immobilien.link


Werbung

 

 

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wenn man vor hat, sich eine Immobilie oder eine Eigentumswohnung zuzulegen, ist es sinnvoll, sich vorher zu informieren. Denke, dass die Zeitschrift sehr gut dafür geeignet ist.

  2. Schwer vorstellbar, dass man eine Immobilie online schätzen lassen kann. Mag sein, dass man ein groben Wert findet, aber richtig darauf verlassen sollte man sich nicht.

  3. Eine Möglichkeit zu Schätzen wäre meiner Meinung nach die Location der Immobilie zu berücksichtigen . Aber das ist definitiv nicht ausreichend ! Ich würde die Meinung eines Sachverständiger der vor Ort war bevorzugen!

  4. Online schätzen lassen? Davon halte ich persönlich eher weniger, obwohl es ja schon reizt das mal auszuprobieren und mit einem Sachverständigen vor Ort zu vergleichen. Ich finde ich, gerade bei großen Finanzgeschäften wichtig, einen Ansprechpartner vor Ort zu haben.

  5. Um einen groben Überblick zu bekommen sicher ausreichend.
    Aber was im Fall Verkauf oder Erbe und Auseinandersetzung mit dem Finanzamt?
    Die Besichtigung wird nämlich gerade da nicht gemacht, und nur vom Papier der Wert geschätzt. In ganz vielen Gutachten haben wir den Wert der Immobilie dementsprechend ändern können und die Steuer wurde dementsprechend angepasst. Gleiches gilt bei Verkauf.
    Ein Gutachter oder Sachverständiger ist – Gott sei Dank – nicht durch eine Onlinebewertung auszudenken. Zudem soll natürlich auch die Datengrundlage für die Bewertung berücksichtigt werden. Ist diese nicht sauber, kann die Bewertung nicht stimmen. Regionales Marktwissen macht daher auch einen örtlichen Sachverständigen oder bei Verkauf Immobilienmakler zu einem wirklichen Mehrwert.
    Ich würde auch keine Objekte in Köln bewerten, da ich aus Hamburg komme.

    MFG
    FVS
    http://www.immoNuance.de

  6. Guten Tag,

    wie sollen Sie eine Immobilie Online schätzen, wenn Sie die Struktur und die Schäden (z.b. Schimmel) nicht genau gesehen haben. Feuchtigkeit in den Wänden lassen sich nur durch Messungen vor Ort feststellen.
    Daher sehe ich das skeptisch, wenn es um Onlinebewertung gehen soll.

    John

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*