Änderung bei KfW-Programm Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss (455)

Zuschuesse

Bei der KfW-Bank können private Eigentümer und Mieter ab sofort höhere Zuschüsse im Programm „Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss“ bekommen, wenn sie in einzelne Maßnahmen zur Barrierereduzierung und/oder dem Einbruchschutz investieren oder den Standard „Altersgerechtes Haus“ durch ihre Umbaumaßnahmen erreichen.

Erweiterung des Produkts um die direkte Förderung von Maßnahmen zum EinbruchschutzFörderprogramme KfW-Bank
Die Kreditförderung wird von der KfW-Bank zum 1. April 2016 entsprechend erweitert. Sie finden nachfolgend die wichtigsten Informationen zum Zuschuss, die darüber hinaus in dem beigefügten Steckbrief zusammengefasst sind.

Steckbrief Altersgerecht Umbauen – Einbruchschutz zum herunterladen

Wie ändern sich die Zuschusssätze?
Die Zuschusssätze für Einzelmaßnahmen zur Barrierereduzierung und zum Einbruchschutz erhöhen sich auf 10 Prozent beim Erreichen des Förderstands „Altersgerechtes Haus“ auf 12,5 Prozent der förderfähigen Investitionskosten. Die Mindestinvestitionskosten sinken von 3.750 EUR auf 2.000 EUR. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) stellt dafür 30 Mio. EUR bis 2017 zur Verfügung.

Wie hoch ist der Zuschuss?
Wer ausschließlich Maßnahmen zum Einbruchschutz durchführen lässt, erhält je nach Höhe der Investitionskosten Zuschüsse von mind. 200 EUR bis max. 1.500 EUR. Bei Investitionen in barrierereduzierende Maßnahmen kann ein Zuschuss je nach Höhe der Investitionskosten von mind. 200 EUR bis max. 6.250 EUR beantragt werden.

Was wird gefördert?
Folgende Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz werden gefördert:

  • Einbau und Nachrüstung einbruchhemmender Haus- und Wohnungseingangstüren
  • Einbau von Nachrüstsystemen für Fenster
  • Einbau einbruchhemmender Gitter und Rollläden
  • Einbau von Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen
  • Baugebundene Assistenzsysteme

Diese Maßnahmen können auch mit Maßnahmen zur Barrierereduzierung oder wie gewohnt mit dem Produkt „Energieeffizient Sanieren“ kombiniert werden. Der Einbau einbruchhemmender Fenster, Balkon- und Terrassentüren ist weiterhin nur in diesem Produkt förderfähig.

Erfolgsbilanz der meisten Hauseigentümer nach der Modernisierung

Wer wird gefördert?
Gefördert werden natürliche Personen als Eigentümer oder Ersterwerber von selbst genutzten oder vermieteten Ein- und Zweifamilienhäusern und Eigentumswohnungen, sowie Mieter und Wohnungseigentümergemeinschaften.

Einbindung von Fachunternehmen
Die Durchführung aller Maßnahmen zur Barriereduzierung und zum Einbruchschutz erfolgt durch Fachunternehmen.

Wie erfolgt die Antragstellung?
Die Antragstellung erfolgt vor Beginn des Vorhabens direkt bei der KfW-Bank. Die Unterlagen zur Antragstellung sind ab sofort im Internet unter www.kfw.de/455 verfügbar.
Weiterführende Informationen zum Thema finden Sie unter www.kfw.de/einbruchschutz.

Leseempfehlungen

Lesen Sie doch auch diese Artikel rund um das Thema Finanzen, wofür sich auch andere Leser interessierten:

Sonderkontingent Modernisierungs-Darlehen ohne Grundschuldeintragung
Diese Versicherungen gehören zur Finanzierung
Finanzamt belohnt Handwerkerarbeiten mit Steuervorteilen

Bildnachweis

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: KfW begrenzt Nutzungsmöglichkeit im Programm 124 zum 01.04.2 | Baufinanzierungs-Blog

  2. Leider sind die Statistiken grässlich. Deshalb soll jeder von uns Maßnahmen im Breiech der Sicherheitstechnik ergreifen und sein Haus richtig sichern. Schon eine geprüfte Alarmanlage kann dem Diebe den Diebstahl zunichte machen. Und das Sicherheitsgefühl finde ich kostbar!

  3. Bei uns hat zum Glück der Vermieter alle Sicherungsmaßnahmen für einen besseren Einbruchschutz übernommen. Da kommt ja leider immer einiges zusammen, angefangen bei den abschließbaren Fenstergriffen bis hin zum Panzerriegel… Aber ein guter Einbruchschutz ist heutzutage wichtiger denn je und wertet meiner Meinung nach auch eine Mietwohnung auf.

    Grüße
    Stefan

  4. Danke für den Überblick! Wir werden jetzt auch mal unser Glück versuchen und eine Förderung beantragen. Wollen vorallem Panzerriegel und Fensterschutz nachrüsten und erstmal unseren Keller sichern.

    Grüße
    Karl Panzer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*